Das menschlich Wunderbare-Unsichtbare

Was ist Energiearbeit?

Facharbeit im Rahmen der Ausbildung zur Heilberaterin. Geschrieben von Kati Dudek

Lass dich einen Moment aus deinem Alltag entführen. In Bereiche unseres menschlichen Daseins, wo Raum und Zeit keinerlei Wertigkeit besitzen.

Alles ist Energie, sprich schwingende Information. Musik ist daher großartig, um Botschaften von Mensch zu Mensch zu senden.
Sie erreicht uns praktisch überall, schenkt Informationen und versetzt uns in Schwingung.

Das Pop-Duo ICH + ICH verdeutlicht in ihrem Lied "vom Selben Stern", wie stark die Menschheit und ihr Umfeld miteinander verbunden sind.

Originaltext Eigene Gedanken
Wir alle sind aus Sternenstaub Wir sind Teil des Universums
In unsren Augen war mal Glanz Wir strahlen von innen heraus und tragen das universelle Licht und Liebe in uns
Wir sind noch immer nicht zerbrochen, wir sind ganz Wir sind eine Einheit und nicht zu klassifizieren
Du bist vom selben Stern Wir sind vom selben Ursprung
Ich kann Deinen Herzschlag hör´n Wir sind fähig die Energie des Anderen wahrzunehmen
Du bist vom selben Stern Wir haben alle die selbe Herkunft
Wie ich (wie ich - wie ich) Wir alle
Weil Dich die gleiche Stimme lenkt Wir sind alle aus dem selben Grund hier
Und Du am am gleichen Faden hängst Wir sind miteinander verbunden
Weil Du das selbe denkst Wir dürfen vom irdischen Leben kosten
Wie ich (wie ich - wie ich) Wir alle

Es steckt noch viel mehr in uns; wir werden es erkennen.

Es gab Zeiten, das war das Fliegen den Vögeln zugeschrieben. Was hat sich durch den Fortschritt bis heute getan?
Wir heben in Flugzeugen ab, um von A nach B zu reisen. 
Bevor diese Entwicklung begann war das Fliegen für die Menschen nicht existent.

Alles was feinstofflich (nicht sichtbar) ist, erscheint dem Menschen schwer (be)greifbar und nur bedingt nachweisbar.
Gerade deswegen verdient es diese Dimension, dass wir ihr mehr Beachtung schenken. Der technische Fortschritt lässt uns heutzutage in Flugzeugen fliegen.

Wie wird es zukünftig?

Zeitalter des Wandels

Wir befinden uns im Zeitalter des Wandels. Vielleicht erscheint es uns demnächst völlig natürlich, unseren feinstofflichen Körpern Beachtung zu schenken und zu erleben mit allem und jedem verbunden zu sein.

Physik und Energie sind wunderbar, unkompliziert und allgegenwärtig.

Der Wandel ist mittlerweile soweit, dass die klassische Physik - denken wir z.B. an Newton - erweitert bzw. abgelöst wird, durch die moderne Physik.
Mit Beginn der Quantenphysik erschließen sich die Möglichkeiten feinstoffliche Energien erklären zu wollen.
Grundlegend hierfür ist, dass keine Raum- und Zeitbegrenzungen existieren und Energie als Information verstanden wird.

Das gesamte Universum besteht aus Energie, so auch unsere Umwelt und wir Menschen und jede unserer Billionen Zellen.
Alles und jeder schwingt demnach und ist Träger von Informationen.
Der Wissenschaft nach gibt es viele Formen von Energien und bei gleichgesinnten Organismen sind als Beispiel ähnliche Schwingungsmuster zu erkennen.

Energiearbeit Mensch Energie

Wir alle sind aus Sternenstaub...

Unser Wunderbares - Unsichtbares liegt in der energetischen Betrachtungsweise.
Denn wir Menschen sind mehr und größer als unser physischer Körper vorzugeben scheint. So gesehen sind wir Energie-Wesen mit verschiedenen Schichten und unterschiedlich schwingenden Energien.
Selbst der physische Körper besteht aus reiner Energie, wie die moderne Physik bereits bewiesen hat.

Der Körper besitzt Selbstheilungskräfte

Er besitzt Selbstheilungskräfte und strebt stets in Richtung Harmonie. Unseren grobstofflichen (sichtbaren) Körper umgibt ein elektromagnetisches Feld, welches mittels der Kirlian-Fotografie dargestellt werden kann.

Unsere feinstofflichen Körper, von denen wir mehrere haben, schwingen in bestimmten Frequenzen ihrer Schwingungsebene entsprechend.
Dabei ist der physische Körper die Ebene die am niedrigsten schwingt.
Je weiter wir uns in das Äußere unserer Aura begeben, desto höher wird dort die Schwingungsfrequenz.

Es ist für mich gut vorstellbar, dass die feinstofflichen Körper ähnlich dem physischen Körper eine gewisse Komplexität vorweisen.
Es gibt Ansätze, dass dort Abbilder der Organe und weiterer physischer Strukturen vorhanden sind.
Da alle Ebenen unserer Aura mittels Energiewirbel (Chakren) verbunden sind, ist es der Menschheit sicher auch möglich auf allen Ebenen wahrzunehmen bzw. zu existieren.

Energiearbeit Chakra

In unsren Augen war mal Glanz...

Energiefelder, Energiesysteme und Energiearbeit sind uralt

Einige kluge Köpfe, die sich mit den Bereichen der Energiearbeit beschäftigen, beschreiben dass das Wissen um Energiefelder und feinstoffliche Energiesysteme uralt ist und man Hinweise darüber in den Andenken verschiedener Kulturen findet.
Sie existieren seit Tausenden von Jahren.
In der zeitgenössischen Entwicklung ist eine Trennung von östlicher und westlicher Welt zu sehen. Im Westen kam es in der Phase der Erforschung der physikalischen Welt dazu, dass das Feinstoffliche eher unterdrückt und das Grobstoffliche erforscht wurde.
Nur dürfen wir erkennen, dass die Gesamtheit des Wunders Leben nicht aus Kategorien und einzeln zu untersuchenden Fachbereichen besteht - genug geforscht und Beweise gesucht. Denn in wachsendem auch naturwissenschaftlichem Wissen, kann die Welt objektiv beschrieben, nicht von der Welt subjektiver menschlicher Erfahrungen getrennt werden.

Wir sind nicht zerbrochen, wir sind ganz...

Wie kann man sich diese Energiekörper denn nun vorstellen?

Vielleicht sind Ihnen Begriffe wie Qi, Prana, Chakra, Kausalkörper etc. schon einmal begegnet. Ohne in Details vorzudringen und viele Fachbegriffe anzubringen möchte ich ein Sinnbild hinzuziehen.

Religionen bestehen bereits seit ewigen Zeiten. Je nach Kultur und deren Prägung haben, im Grunde sich ähnelnde, aber doch verschiedene Systeme entwickelt.
So auch wir Menschen. Wir haben uns aus einem Ursprung entwickelt, jeder auf seine Art und Weise.
Eigentlich sind wir alle zu allem fähig, jedoch sind im Laufe der Zeit unsere Sinne eingeschlafen.

Zum jetzigen Entwicklungsstandpunkt nehmen wir "begrenzt" wahr. Der eine feiner und intensiver, der andere grober und verwaschener.
Wir sind Energie-Wesen, sind im Besitz von Selbstheilungskräften und streben der natürlichen Harmonie zu. 

Bedeutung für unser Leben und unser Gesundheitsverständnis

Wenn unser physischer Körper funktioniert, wird er als gesund beschrieben. Wenn sich jedoch irgendwo eine Dysfunktion einstellt, gilt er als krank.
Der Körper erkrankt wenn er nicht mehr in seinem harmonischen Rhythmus schwingt. 

Gesundheit und Krankheit haben sprachlich und emotional gesehen eine enorme Gewichtung.
Gesundheit wirkt positiv. Wo hingegen Krankheit eher als negativ verstanden wird. Aber wer definiert, dass Krankheiten für den Menschen etwas schlechtes sind?

Trägt nicht jede Krankheit auch zur Weiterentwicklung bei?
Symptome zeigen - energetisch gesehen - nur an, dass in bestimmten Bereichen unseres Systems die Lebensenergie - auch Prana genannt - nicht mehr in harmonischer Weise fließen kann.

Energiear

Du bist vom selben Stern
Ich kann Deinen Herzschlag hör´n
Du bist vom selben Stern...

Wir dürfen darauf vertrauen, dass unser wunderbares System sehr wohl weiß was es tut.

Krankheiten sind so gesehen ein körperlicher Versuch den natürlichen Fluss wiederherzustellen.
Mit diesem Gedanken, dass Erkrankungen wahrhaftig dem Heilungsprozess dienlich sind, betrachten wir uns auf eine liebevolle Art und Weise.

Unser Organismus ist immer auf Balance bzw. Ausgleich aus und strebt zu seinem ursprünglichen, ganzheitlichen Muster. Wäre mit der Ausschöpfung unserer Selbstregulationskräfte dann ein Zustand der Vollkommenheit möglich?

Krankheit ist ein Signal dafür, dass Sie nicht im Gleichgewicht sind, weil Sie vergessen haben, wer Sie sind. Sie ist eine direkte Botschaft, die Ihnen nicht nur die Art Ihres Ungleichgewichts deutlich macht, sondern Ihnen auch die Schritte zeigt, die Sie an Ihrem wirklichen Selbst und zur Gesundheit zurückführen. | B.A. Brannan

Noch steht die symptomatische Behandlung von Erkrankungen in der westlichen Welt im Vordergrund.

Es wird nur bedingt nach der Ursache gesucht und nicht dort hingesehen und angepackt, was in der östlichen Welt lange Tradition hat und den Menschen ganzheitlich behandelt.

Langsam aber stetig setzt auch hier ein Wandel bzw. Wachsen ein und die Tendenz in Richtung Ganzheitlichkeit und energetischer Arbeit entwickelt sich zusehends.
Zu erkennen sind hier die Einflüsse von TCM (Akupunktur), alternativer Medizin, Homöopathie, u.a.
Wie zuvor bereits beschrieben, informieren die feinstofflichen (höheren) Körper die tieferliegenden, bis hin zum am niedrigst schwingenden physischen Körper.
Es gibt Gedanken, dass körperliche Symptome der letzte Ausdruck dafür sind, dass seelisch (in den höheren Körpern) ein Trauma vorliegt (Branda Davies).

Viele Ursachen liegen im feinstofflichen Bereich und deshalb ist es sinnvoll auch dort Blockaden zu lösen.

So kann unser wunderbares System wieder in Fluss kommen und die harmonischen Schwingungen dürfen sich überall verteilen.
Tief im Inneren wissen wir, dass ständig Energie durch unseren Körper und unser Umfeld fließt.
Wir alle haben das Vermächtnis diese Energie erfahren zu dürfen, und wenn wir es zulassen, damit zu arbeiten.
Da wir Menschen sind, liegt es auf der Hand, dass diese Fähigkeiten individuell ausgeprägt sind.
Das ist ohne Wertigkeit zu sehen.

Es ist weder richtig noch falsch, dass wir uns unterscheiden.

So dürfen wir, im Zeitalter der Transformation, die Besinnung zu uns selbst finden, unsere Zeit entschleunigen und zwar jeder auf seine Art und Weise.
Zudem dürfen unsere wir Fähigkeit wiederentdecken, die feinstofflichen Körper wahrzunehmen und energetisch an bzw. mit ihnen zu arbeiten.

Weil Dich die gleiche Stimme lenkt
Und Du am gleichen Faden hängst
Weil Du das selbe denkst
Wie ich (wie ich - wie ich)

Mittels Energiearbeit haben wir die Möglichkeit harmonische Schwingungen über die feinstofflichen Ebenen und letztlich unseren physischen Körper zu übertragen.

Positive Veränderungen können zutage treten, was Raum schafft für das natürliche Streben nach Balance. Wie im Innen, so im Außen.
Hierbei können ihnen ihre Mitmenschen beratend zur Seite stehen und jeder kann von seiner Individualität profitieren.
Schön, dass unsere Wege sich kreuzen.

Danke.

Wir alle sind aus Sternenstaub, wir sind ganz....und gar miteinander verbunden.
Wir sind pure Energie und schwingen gemeinsam.

Facharbeit im Rahmen der Ausbildung zur Heilberaterin 2014 / 2015.
Geschrieben von Kati Dudek.

Um unsere Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies bekommst Du in unseren Datenschutzinformationen